Wettbewerb „Klasse Handwerk“

Finale in Erfurt

Am 24. April 2024 versammelte sich die Klasse 8/4 voller Eifer zum Finale des Wettbewerbs „Klasse Handwerk“ in Erfurt. Trotz Regens und eisigen Wetters waren die Schülerinnen und Schüler hochmotiviert und bereit, ihr handwerkliches Können auf der Parkbühne der EGA unter Beweis zu stellen.

In 10 ungewöhnlichen Wettkämpfen trat die Klasse gegen die Konkurrenz aus Wurzbach und Niederzimmern an. Vom Tapezieren über das Wechseln eines Fahrradschlauchs bis hin zum Erraten von Berufen aus Liedtexten – die Teilnehmer wurden auf vielfältige Weise auf die Probe gestellt. Besonders beeindruckend war die Fähigkeit der Klasse, auch ungewöhnliche Aufgaben zu bewältigen. Das Einschlagen von Nägeln mit der schmalen Seite eines Hammers in einen Stamm erforderte Präzision und Kraft, während das Aufbauen einer elektrischen Schaltung technisches Verständnis voraussetzte.

Nicht nur handwerkliche Geschicklichkeit war gefragt, sondern auch körperliche Fitness und geistige Schnelligkeit. Beim Seilspringen und gleichzeitigen Kopfrechnen zeigten die Schülerinnen und Schüler, dass sie nicht nur mit den Händen, sondern auch mit dem Kopf arbeiten konnten. Auch Aufgaben wie das Eindrehen von Lockenwicklern oder das Abschätzen von Zutatenmengen für ein Brot waren im Wettbewerb gefragt. Dabei bewies die Klasse, dass auch Niederlagen in den einzelnen Disziplinen sie sich nicht aus der Ruhe bringen konnte. Am Ende des Tages war es genau diese Vielseitigkeit und das Durchhaltevermögen der Klasse 8/4, die sie zum verdienten Sieg führten. Jubelnd nahmen sie den Scheck über 1000 Euro entgegen und feierten ihren Erfolg gemeinsam.

Die Teilnahme am Finale von „Klasse Handwerk“ war nicht nur eine Demonstration handwerklicher Fähigkeiten, sondern vor allem ein Beweis für den Teamgeist und die Entschlossenheit der Klasse 8/4. Es war ein Tag voller Herausforderungen, aber auch voller Freude und Zusammenhalt, der allen in Erinnerung bleiben wird.